Die Grundschule Barienrode und der SC Barienrode setzen gemeinsam ein starkes Zeichen für die Förderung von Sport und Bildung. Im Rahmen des Projekts „Schule und Verein gemeinsam am Ball“ des Deutschen Fußballverbandes (DFB) hatten im August 2023 Schulleiterin Gabriela Bergeest und Bernhard Kruppki, 1. Vorsitzender, die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Bereits seit vielen Jahren besteht die Schulfußball-AG, die jetzt durch die Übersendung der Urkunden erstmals offiziell wurde.

Die feierliche Übergabe der Urkunden und eines Starterpakets, bestehend aus drei hochwertigen Fußbällen, Trainingsleibchen und weiteren nützlichen Trainingsutensilien fand jetzt statt. Die stellvertretende Schulleiterin, Karen Kokkelink, und der erfahrene C-Lizenztrainer, Vitali Gontschar, waren bei der Übergabe anwesend und betonten die Bedeutung dieser Partnerschaft für die ganzheitliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, den Austausch zwischen Schule und Verein zu intensivieren, um den Kindern eine optimale Möglichkeit zur sportlichen Betätigung und persönlichen Entwicklung zu bieten. Sowohl die Grundschule Barienrode als auch der SC Barienrode sind überzeugt, dass diese Kooperation nicht nur sportliche Fähigkeiten fördert, sondern auch soziale Kompetenzen stärkt. Neben der Fußball-AG gibt es ebenfalls eine Tischtennis-AG unter der Leitung von Joel Miethe sowie eine Ballsport-/Tennis AG mit Coach Andreas Schirmer.

Die Verantwortlichen beider Institutionen sind hochmotiviert, alle Schul-Arbeitsgemeinschaften erfolgreich umzusetzen und die Freude am Sport in den Schulalltag zu integrieren. Durch die gemeinsamen Anstrengungen von Schule und Verein soll eine nachhaltige Basis für sportliche Begeisterung und Teamgeist geschaffen werden.

Bildunterschrift: Die Mädchen und Jungen freuen sich gemeinsam mit der stellvertretenden Schulleiterin, Karen Kokkelink, (hinten links) und dem C-Lizenztrainer, Vitali Gontschar (hinten rechts) über die Trainingsmaterialen und die Urkunden.

Bernhard Kruppki

Von Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert