Ein begeisternder Auftakt markierte den Beginn der Ballschule des SV Hildesia Diekholzen und des SC Barienrode, als 16 Kinder im Alter von 3-5 Jahren ihre ersten Schritte in die Welt des Sports in der Sporthalle in Barienrode wagten. Das aus Heidelberg stammende Modell wird von einem engagierten Trainerteam, bestehend aus Marion Münzberger, Patrick Herrmann und Claudia Reddmann, fachgerecht umgesetzt.

Die Vorsitzenden der kooperierenden Vereine, Friedrich (Friedel) Münzberger vom SV Hildesia Diekholzen und Bernhard Kruppki vom SC Barienrode sind mehr als begeistert von der vielversprechenden Resonanz. Die Ballschule zeigt bereits in der 1. Stunde, dass sie nicht nur ein Ort der spielerischen Lernens ist, sondern auch eine Plattform für die Förderung der motorischen Fähigkeiten der jungen Teilnehmer.

Die Ballschule basiert auf drei grundlegenden Säulen, die den Schwerpunkt auf eine ganzheitliche sportliche Entwicklung legen. Erstens steht die Bewegungsfreude im Mittelpunkt, wobei die viel vielfältigen Übungen das Interesse der Kinder wecken und ihre Begeisterung für körperliche Aktivitäten fördern. Zweitens legt die Ballschule großen Wert auf die motorischen Grundlagen. Hier lernen die jungen Sportlerinnen und Sportler nicht nur die verschiedenen Techniken des Werfens, Schießens, Schlagens, Rollens und Dribbelns, sondern entwickeln auch ihre koordinativen Fähigkeiten weiter. Das Training ist darauf ausgerichtet, spielerisch die Feinmotorik und die Hand-Auge-Koordination zu verbessern.

Die dritte Säule konzentriert sich auf soziale Aspekte. Die Kinder werden ermutigt, gemeinsam zu agieren, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Durch Teamspiele und kooperative Übungen fördert die Ballschule nicht nur den sportlichen Fortschritt, sondern auch soziale Kompetenzen wie Teamgeist und Fairness.

In diesem interaktiven Umfeld lernen die kleinen Teilnehmer nicht nur die Bedeutung von Teamwork, sondern auch den respektvollen Umgang miteinander. Durch das gemeinsame Erleben von sportlichen Herausforderungen stärken sie ihre sozialen Fähigkeiten und entwickeln ein Verständnis für Fairplay und Zusammenhalt.

Das Trainerteam um Marion Münzberger, Patrick Herrmann und Claudia Reddmann setzt mit viel Engagement und pädagogischem Geschick die Prinzipien der Ballschule um. Die Kinder werden ermutigt, ihre eigenen Stärken zu entdecken und individuelle Fortschritte zu feiern. Die strukturierten Übungen werden dabei stets durch spielerische Elemente ergänzt, um eine positive Lernumgebung zu schaffen.

Die Vorsitzenden Friedel Münzberger und Bernhard Kruppki sind nicht nur über den regen Zuspruch, sondern auch über die ganzheitliche Entwicklung der Kinder begeistert. Die Ballschule von SV Hildesia Diekholzen und SC Barienrode verspricht nicht nur sportlichen Erfolg, sondern auch die Förderung wichtiger Lebenskompetenzen in einem fröhlichen und unterstützenden Umfeld.

Interessierte Kinder und ihre Eltern treffen sich immer montags von 16-17 Uhr in der Sporthalle in Barienrode.

Bildunterschrift: Marion Münzberger (Mitte) begrüßt die neuen Ballschul-Kinder.

Von Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert