Die Schulsporthalle Diekholzen war am gestrigen Samstag Schauplatz des 45. Gemeinde-Tischtennis-Pokal-Turniers, das vom SC Barienrode ausgerichtet wurde. Insgesamt nahmen 48 Teilnehmer aus den Vereinen SV Hildesia Diekholzen, SC Barienrode und SV Egenstedt sowie vier Hobbyspieler an diesem sportlichen Ereignis teil. Das Turnier umfasste beeindruckende 140 Spiele, die von begeisterten Teilnehmern und Zuschauern verfolgt wurden.

Am Vormittag startete das Turnier mit der Jugend, die in einer Gruppenphase mit 8 Jugendlichen begann. Nach einer intensiven KO-Runde wurden die Teilnehmer der Haupt- und Trostrunde ermittelt. Im Finale der Hauptrunde setzte sich Jan Schendel gegen Lukas Henry Tomm (beide aus Diekholzen) durch. Der einzige Hobbyspieler, Felix Kairies aus Barienrode, sorgte für eine zusätzliche spannende Note.

In der Trostrunde gewann Jarne Mattia Schock aus Barienrode, der noch im Vorjahr Gesamtsieger war, gegen Hamza Bayram aus Diekholzen. Im Doppel triumphierte das Team Johann von Daak (Diekholzen) und Jarne Mattia Schock (Barienrode).

Am Nachmittag standen die Erwachsenen im Fokus, die in insgesamt 37 Teilnehmern antraten. Darunter 26 Herren, sieben aktive Tischtennis-Damen, eine weibliche Hobbyspielerin und drei Hobby Herren Tischtennisspieler. Der Gemeindepokal im Doppel wurde als Mixed-Doppel aus allen Spielklassen durch Zulosung gespielt. Auch interessierte jugendliche Tischtennisspieler durften mitspielen.

Der Gesamtsieg im Einzel ging in diesem Jahr an Jannik Huss aus Diekholzen, der im gesamten Turnier souverän spielte und auch gegen Timo Schröder (bester Barienroder) mit 3:0 gewann. Auf dem dritten Platz landete Felix Burghardt, gefolgt von Thore Bettels auf dem vierten Platz.

Im Doppel überzeugten Jarne Mattia Schock und Dominik Kairies (beide SC Barienrode), die sich im Finale gegen Lasse Bettels und Jan Fey (Diekholzen/Egenstedt) durchsetzten. Damit erkämpfte sich Jarne Mattia Schock sowohl in der Jugend als auch bei den Erwachsenen den Doppel-Titel.

Bei den Damen gewann Stephanie Moch gegen Yuliya Seitz (beide SV Hildesia Diekholzen).

Die Veranstaltung war nicht nur sportlich, sondern auch gesellig ein voller Erfolg. Das Orga-Team vom SC Barienrode, bestehend aus Hanna Stricks, Patrick Amelsberg, Abteilungsleiter Tischtennis beim SC Barienrode, Dominik Kairies und Christian Heller, sowie die Diekholzener Damen wurden für ihre zusätzliche Unterstützung gelobt. Die Teilnehmer und Zuschauer zeigten sich begeistert und freuen sich auf mehr Tischtennis-Events in der Zukunft.

Von Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert